«Talent» - Sport- und Musikförderung

Seit dem Schuljahr 2004/2005 können sport- und musiktalentierte Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse in der Gemeinde Langnau besonders gefördert werden. Eine Arbeitsgruppe mit Vertretern von Schule, Musikschule Oberemmental und den SCL-Young Tigers haben ein entsprechendes Konzept mit dem Namen "Talent" erarbeitet, welches im Januar 2004 von der zuständigen Schulinspektorin genehmigt worden ist. Talent sieht vor, Schülerinnen und Schüler wöchentlich für maximal 8 Lektionen vom Schulunterricht zu dispensieren. In dieser Zeit werden sie im Bereich Sport oder Musik von Fachleuten mit strukturierten Trainings- oder Unterrichtsmöglichkeiten entsprechend gefördert. Um Teilzunehmen müssen sowohl im Förderbereich wie auch in der Schule strenge Kriterien erfüllt werden. Die Schülerinnen und Schüler müssen zum Beispiel in der Lage sein, den Schulstoff selbständig nachzuarbeiten, dies jedoch mit Unterstützung und in Zusammenarbeit eines Koordinators. Der Koordinator ist Ansprechperson für alle beteiligten Parteien, also den direkt betroffenen Jugendlichen, die Schule bzw. Musikschule, den Sportverein und die Eltern. Das Angebot kann von Jugendlichen in allen Sportarten genutzt werden.


Anforderungen und Kriterien

  • Erfüllen der schulischen Anforderungen
  • Überdurchschnittliche Begabung in Sport oder Musik
  • Interesse am ausserschulischen Förderungsbereich und ein entsprechendes Engagement
  • Auszeichnung durch hohe Fähigkeiten und Leistungswillen in der Schule sowie in Sport oder Musik
  • Eine berufliche Perspektive im gewählten Fachbereich ist denkbar
  • Bereitschaft zur Mitverantwortung in Kommunikation und Koordination zwischen allen Beteiligten
  • Abgabe eines Wochenplanes pro Semester oder Quartal
  • Unterschriebene Charta für Schüler von Talent


Kosten
Jugendliche mit Wohnsitz in der Gemeinde Langnau oder in den Gemeinden Trub und Trubschachen (bei Sekundarschülern) haben keine besonderen Schulkosten zu tragen. Alle anderen Auslagen gehen zu Lasten der Erziehungsberechtigten, allenfalls unter Kostenbeteiligung der Förderorganisation. Für Kosten zusätzlicher musischer Förderlektionen sind die Fachorganisationen (Vereine, Musikschule) zuständig.

Konzept


Kontakt

Nach oben